Österreichische Bundesförderung 2018

Grundsätzlich gibt es zwei Bundesförderungen, welche für einen Heizkesseltausch in Anspruch genommen werden können. Es kann entweder die Förderung „Holzheizungen 2018“ (1) oder der „Sanierungsscheck für Private 2018“ (2) in Anspruch genommen werden.

Österreichische Bundesförderung 2018

Beide Bundesförderungen erlauben die zusätzliche Inanspruchnahme von Landes- sowie Gemeindeförderungen. 

1. Holzheizungen 2018

Diese Bundesförderung für Pellets- oder Hackgutzentralheizungsgeräte, die einen oder mehrere fossile Kessel bzw. eine Holzheizung mit Baujahr vor 2004 ersetzen, wird auch für das Jahr 2018 verlängert.

 

Fördermöglichkeiten:

  • Für den Austausch bestehender fossiler Kessel oder elektrische Nacht- oder Direktspeicheröfen durch einen neu installierten Pellets-, Hackgut- oder Kombikessel (ETA SH-TWIN) wird eine Fördersumme von
    € 2.000,00 pauschal ausbezahlt. Unter fossile Kessel fallen neben Öl- oder Gaskesselanlagen auch Allesbrenner bzw. alte Holzkesselanlagen, welche auch mit einem fossilen Brennstoff (z.B. Koks) betrieben werden können.
  • Wenn ein Holzkessel, der mindestens 15 Jahre alt ist (Baujahr vor 2004), durch einen neu installierten Pellet-, Hackgut- oder Kombikessel (ETA SH-TWIN) ersetzt wird, kann ein „Biomasse- Treuebonus“ von € 800,00 gewährt werden.

    Bevor die Anlage errichtet wird, muss eine Registrierung unter ww.holzheizungen.klimafonds.gv.at durchgeführt werden. Innerhalb von 12 Wochen muss die Errichtung der Anlage sowie eine Übermittlung der Antragsunterlagen erfolgen.

2. Sanierungsscheck für Private 2018

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind, sowie der Ersatz von fossilen Heizungssystemen durch klimafreundliche Technologien.

 

Für die Umstellung eines fossilen Heizungssystems wird ein „Raus aus Öl“ - Bonus vergeben, wenn im Zuge der Heizungserneuerung am jeweiligen Gebäude thermische Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Eine Einzelbaumaßnahme (Fenstertausch, Dämmung oberste/unterste Geschoßdecke) ist nur in Kombination mit dem Ersatz eines fossilen Heizungssystems förderungsfähig.

Die Förderhöhe für den Kesseltausch beträgt 30 %, max. € 5.000,00

Anträge können ab 18. Juni 2018 so lange gestellt werden, wie Budgetmittel vorhanden sind.

Download Infoblatt Sanierungsscheck 2018

Eine Antragsstellung dieser Förderung ist ausschließlich über die im Informationsblatt angeführten Bausparkassen möglich.

Nähere Infos finden Sie hier: Kommunal Kredit Public Consulting

[zurück...]