Aktuelle Neuigkeiten

Kostenlose Webinare zu Pellets – werden Sie Fachbetrieb!

Kostenlose Webinare zu Pellets – werden Sie Fachbetrieb!

Aus was werden Pellets gemacht? Woher kommen die kleinen Presslinge? Wie kann ich Kunden bis zu 22.500 € Förderung sichern? Wie baue und belüfte ich ein Pelletlager richtig? 
Antworten auf diese Fragen und praktische Argumente fürs Kundengespräch gibt die kostenlose Webinar-Reihe des Deutschen Pelletinstituts (DEPI). Und das Beste: Mit der Teilnahme an beiden Modulen können Sie sich zum Pelletfachbetrieb weiterbilden. Als solcher werden Sie in einer Postleitzahl-Suche für Kunden als Experte gelistet. 

Nutzen Sie die große Nachfrage nach Erneuerbarer Wärme und bilden Sie sich von zu Hause weiter!
 
 Gleich anmelden!

[mehr...]

Österreichische Bundesförderung 2020

Österreichische Bundesförderung 2020

„Raus aus Öl“ und Sanierungsoffensive 2020 - Antragstellung ab sofort!

Mit 100 Millionen Euro für den Kesseltausch wird die Förderaktion "Raus aus Öl" 2020 neu aufgelegt. Antragstellung ist ab 11.5.2020 möglich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.umweltfoerderung.at

[mehr...]

Energiesparmesse 2020

Energiesparmesse 2020

Auch heuer trafen sich Biomasse-Experten wieder zur Energiesparmesse in Wels von 4. bis 8. März. In bewährter ETA Manier und ganz nach unserem Motto „Perfektion aus Leidenschaft“ konnten wir folgende Messeneuheiten präsentieren:

[mehr...]

Neue Förderzuschüsse für Heizungen mit erneuerbaren Energien ab 2020!

Neue Förderzuschüsse für Heizungen mit erneuerbaren Energien ab 2020!

Seit 2.1.2020 gibt es neue Förderzuschüsse für Biomasseanlagen. Mit 35% der förderfähigen Investitionskosten wird ein Austausch eines Bestandskessel sowie ein Einbau einer Biomasseanlage im Neubau gefördert.
Wird beim Heizungstausch auch noch ein Ölkessel ersetzt, werden 45% der förderfähigen Kosten übernommen.

[mehr...]

Gegen die Klimakrise. Für bessere Luft.

Gegen die Klimakrise. Für bessere Luft.

Gute Wärme wächst nach
Die Initiative „Wärme aus Holz. Eine saubere Sache.“ informiert über die Bedeutung von Holz als Energieträger und die Vorteile für Umwelt, Volkswirtschaft und Haushalte. Und Sie finden hier alles zur richtigen Wahl des Heizsystems, zum richtigen Heizen und zu den Vor- und Nachteilen verschiedener Brennstoffe und Technologien.

[mehr...]

ETA unterstützt PEFC

ETA unterstützt PEFC

PEFC – Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes – ist eine internationale Organisation, die sich den Erhalt der Wälder durch aktive und nachhaltige Waldbewirtschaftung zum Ziel gemacht hat.Die beiden Herzstücke dieses Zertifizierungssystems sind das aldbewirtschaftungszertifikat und das Chain-of-CustodyZertifikat. Nur diese Nachweise stellen sicher, dass Holz und Holzprodukte aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft stammen, in der ökonomische, ökologische und soziale Standards gleichermaßen berücksichtigt werden. Dieser ganzheitliche Ansatz beruht auf den Ergebnissen der Ministerkonferenz in Helsinki. Standortangepasste Waldbewirtschaftung bedeutet bei PEFC nicht nur, die gefällten Bäume wieder zu ersetzen, sondern auch den Wald als Ökosystem wahrzunehmen, ihn mit all seinen vielfältigen Funktionen als Lebensraum und Arbeitsplatz zu verstehen und dementsprechend zu handeln. Global denken, Regional handeln Das PEFC-Zertifizierungssystem hat sich ausgehend von Europa mittlerweile auf allen Kontinenten etabliert und ist heute die führende Institution zur Stärkung und Sicherstellung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung. Zwei Drittel der zertifizierten Waldfläche weltweit und über drei Viertel der österreichischen Waldfläche werden schon nach den PEFC-Standards nachhaltig bewirtschaftet PEFC Austria – Verantwortung für unsere Heimat PEFC Austria ist Mitglied der Dachorganisation PEFC International. Geleitet wird die Arbeitsgemeinschaft PEFC Austria von einem Gremium, in dem die Interessenvertretungen der Forstwirtschaft, der Holzverarbeitung sowie des Holzhandels und des Umweltdachverbandes sowie BIOSA (Biosphäre Austria) an einem Tisch sitzen. In der Hauptversammlung herrscht das Einstimmigkeitsprinzip. Auf diese Weise finden die ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte der Forstwirtschaft gleichermaßen Berücksichtigung.

[mehr...]

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16  weiter